Home

In einem Orchester…

… gibt es die Streicher und die Bläser.

Bei den Streichern sitzen einige wenige vorn beim Dirigenten, das sind die Stimmführer. Und viele sitzen dahinter.

DAS sind die TUTTISTEN.

Der Tuttist – Was für eine Existenz

Namenlos im Glanz der Scheinwerfer. Unhörbar im Niemandsland des Streicherwalds. Geduckt und aufsässig zugleich.

Dabei ist er ein Liebender

Ein großer Liebender.

Er liebt: sein Boot, italienischen Wein, die Malediven, seinen Garten, die Frau seines Kollegen, sein Instrument.

Und die Musik?

Mozart, Bruckner, Brahms, Beethoven?

Ach Gott, ja. Schon auch. Aber die Dirigenten! Die Kollegen! Das laute Blech! Die endlosen Proben!

… und das noch 20 Jahre! Das wird auch nicht mehr anders.

Und die Träume?

Träume? Oh, ja! Und auch von Musik. Vor allem von Musik!

Die Musik von früher, als man noch jung war. Da war Musik noch Musik. Brahms, Beatles, Schiwago…

Wenn man denn EINMAL so dürfte, wie man wollte…

Fotos: Christian Simeth

DAS ist: TuttiTotale!

Musik, wie sie das Tutti liebt

Debut

9.11.2018, Geltendorf

Unser Debut in Geltendorf. Hier gibt es mehr.

Über uns

Die Musiker:

Wir sind Tuttisten. Von der Bayerischen Staatsoper. Seit Jahren im Graben. Wo man besonders tief sitzt, fliegen die Träume am höchsten.

Die Musik:

Auf hohem musikalischen und instrumental-technischen Niveau und mit einem gehörigen Maß an Selbstironie wird das Klischee des Orchestermusikers persifliert und zurechtgerückt. Die ausschließlich eigenen Arrangements und Kompositionen lassen die Klassiker der Orchesterliteratur zur Vorlage spielerisch-virtuoser Umdeutungen werden, die Musiker haben dabei auf der Bühne denselben Spaß wie das Publikum im Saal. Die Grenzen des gehobenen musikalischen Geschmacks werden außer Kraft gesetzt, es zählt nur noch die Unmittelbarkeit musikalischer Spiellust.

Arrangements, Kompositionen und Moderation: Gunter Pretzel

Kontakt

Gunter Pretzel: gunterpretzel(@)web.de